GATE-Themenabend 8. November: Nachhaltiger Tourismus in Myanmar

Liebe Tourismus-Interessierte, liebe Freundinnen und Freunde des GATE-Stammtischs,

Wir freuen uns  Euch/Sie herzlich zu einem spannenden Stammtisch im November einzuladen. Diesmal führt uns die Reise nach Myanmar.

Dienstag, den 08. November 2016 um 19 Uhr im Café Hundertwasser

 Myanmar-Ankündigung

Dr. Nicole Häusler: “Nachhaltige Tourismusentwicklung in Myanmar – ein persönlicher Rückblick (2012-2016)”

Tourism Development in Myanmar – Insights into the system

With the benefits of the latest political and socio-economic transformation processes already being felt, Myanmar (formerly Burma) has experienced rapid growth in tourism demand in recent years and is beginning to diversify its range of tourism products and services. Dr. Nicole Haeusler, since more than four years Advisor of the Tourism Ministry, Tourism business associations and the recently established Myanmar Responsible Tourism Institute, gives an insight into the politics of tourism development in such a transformation process.

Achtung! Die Ankündigung ist zwar auf Englisch, der Vortrag wird jedoch auf Deutsch gehalten werden!

Wann:  Dienstag, der 08.November, 19:00 Uhr

Wo:       Café Hundertwasser (Obergeschoss), Simon-Dach-Straße 39, 10245 Berlin, Friedrichshain,

              (U5 Samariterstraße, U/S Warschauer Straße, Tram 10 Grünberger Straße oder Bus 240Boxhagener Platz).

Um Weiterleitung an Interessierte wird gebeten.

Wie immer freuen wir uns auf eine zahlreiche Teilnahme aller Interessierten und eine rege Diskussion!

Mit den besten Grüßen

Der GATE-Vorstand

 

Weiterlesen

Programmankündigung Workshop: “Sonne, Strand, Party? Nachhaltigkeit im Tourismus”

“Sonne, Strand, Party? Nachhaltigkeit im Tourismus”

Tourismus ist ein vielschichtiges Phänomen. Was zieht uns in die Ferne? Und was passiert, wenn sich die Kulturen begegnen? Wer ist am Tourismus beteiligt, und wer profitiert davon, wenn wir reisen?
Mit dieser Ankündigung hat GATE mit finanzieller Unterstützung der Internationalen Weiterbildung und Entwicklung gGmbH und der Aktion Selbstbesteuerung e.V. von Juli bis Oktober 2007 in Berliner und Brandenburger Gymnasien insgesamt 10 kostenlose Workshops zum Thema Nachhaltigkeit und Tourismus angeboten. Unterstützt wurde das Vorhaben ebenfalls von den BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN-Bundestagsabgeordneten Cornelia Behm und Thilo Hoppe.
Ziel unseres Workshops ist die Sensibilisierung der SchülerInnen für das Thema Tourismus mit seinen Auswirkungen sowie das Aufzeigen von Möglichkeiten für nachhaltiges Reisen.
Tourismus ist heute ein nicht mehr wegzudenkender Wirtschaftszweig. Für die bereiste Bevölkerung und Umwelt bietet er Möglichkeiten u.a. zur wirtschaftlichen Entwicklung. Negative Auswirkungen auf Umwelt und Kultur müssen jedoch beachtet und Lösungsansätze gesucht und umgesetzt werden.

Interessierte LehrerInnen und SchülerInnen Berliner und Brandenburger Gymnasien können sich gerne mit Sarah Fischer für nähere Informationen in Verbindung setzen: E-Mail fischer@gate-tourismus.de

Weiterlesen

Dokumentation des Fachgesprächs Nachhaltiges Reisen

Dokumentation des Fachgesprächs „Nachhaltige Reisen. Angebot trifft Nachfrage?!“

stattgefunden am 08. November 2013 bei Brot für die Welt, Berlin

 

Dokumentation Fachgespräch nachhaltiges Reisen

Durchführung:

GATE – Netzwerk, Tourismus, Kultur e.V.

Katja Plume (1. Vorsitzende)

Jara Schreiber (Projektleitung)

Annegret Zimmermann (Projektmitarbeit)

Nicole Häusler (Moderation)

 

in Kooperation mit Brot für die Welt – Tourism Watch

Antje Monshausen (BfdW-TW)

Corinna Rach (BfdW-TW)

 

Weiterlesen

Vortrag nachhaltiger Tourismus in Äthiopien

Stammtisch 4. September 2007: Vortrag Isabelle Schunck: “Armutsbekämpfung durch Nachhaltigen Tourismus am Beispiel der ST-EP-Initiative der UNWTO in Äthiopien”
Die Arbeit analysiert zum einen das Programm der ST-EP-Initiative der UNWTO (Welttourismusorganisation) und beschreibt und untersucht zum andern ein konkretes Beispiel, d. h. unter anderem eine Lodge, in Äthiopien. Dabei wurden viele Expertengespräche mit Interessensvertretern des Tourismus in Äthiopien sowie Gespräche mit benachteiligten Menschen in ländlichen Regionen geführt. Die Arbeit gibt im Sinne des sozialverantwortlichen Tourismus schließlich Handlungsempfehlungen an die UNWTO.

Weiterlesen

Vortrag nachhaltiger Tourismus zur Armutsbekämpfung

Stammtisch verschoben auf den 18. November 2008: Vortrag Isabelle Schunck: “Die ST-EP-Initiative in Kolumbien (Providencia/Santa Catalina) – Nachhaltiger Tourismus als Instrument zur Armutsbekämpfung bleibt bloß Theorie”
Die ST-EP-Initiative (Sustainable Tourism – Eliminating Poverty) ist ein Programm der Welttourismusorganisation (UNWTO), welches sich Armutsbekämpfung durch Nachhaltigen Tourismus in Entwicklungsländern auf die Flaggen geschrieben hat. Auch in Kolumbien wurde ein Projekt mit dem Ziel einer sozial- und umweltverantwortungsvollen Tourismusentwicklung aufgebaut. Ob die einheimische Bevölkerung sowie die regionale Wirtschaft tatsächlich davon profitieren, bleibt fraglich.
Es soll diskutiert werden, wie benachteiligte Gemeinden am ehesten vom Tourismus profitieren können, indem Lösungsansätze eines gemeindeorientierten Tourismus aufgezeigt werden. Daneben sollen die Herausforderungen der ST-EP-Initiative als Programm der UNWTO aufgezeigt werden. Kann dieses Programm tatsächlich zur Bekämpfung von Armut in Kolumbien bzw. in Entwicklungsländern an sich beitragen?
Der Vortrag basiert auf einer Feldstudie in Kolumbien (Providencia/Santa Catalina), die in Zusammenarbeit mit dem EED (Evangelischer Entwicklungsdienst) durchgeführt wurde. Isabelle Schunck ist Mitglied bei GATE e.V.

Mehr unter:
Link www.tourism-watch.de/fix/tw-lit/ST-EP_Aethiopien_TW.pdf
Link www.tourism-watch.de/fix/tw-lit/ST-EP_Kolumbien_TW.pdf
Link www.tourism-watch.de/fix/tw-lit/ST-EP_english%20_TW.pdf
Link www.tourism-watch.de/dt/50dt/50.kolumbien/index.html
Link www.tourism-watch.de/dt/50dt/50.highlights/index.html
Link www.tourism-watch.de/dt/45dt/45.step-initiative/index.html
Link www.tourism-watch.de/dt/43dt/43.initiative/index.html

Weiterlesen

Vortrag nachhaltiger Massentourismus

Stammtisch 1. Dezember 2008: Vortrag Kerstin Horak: “Massentourismus nachhaltig gestalten – Vision oder Illusion?”
Bereits in der 80er Jahren wurde erkannt, dass der (Massen-)Tourismus für viele negative Effekte, besonders in den Entwicklungsländern, verantwortlich ist und somit seine eigentlichen Chancen nicht nutzt. Die im Rahmen der Rio-Konferenz 1992 definierten Nachhaltigkeitsstrategien wurden auch für den Tourismus übersetzt und fanden schließlich 1999 auf der Konferenz des CSD politische Beachtung.
Aber die bisherigen Versuche, diese Leitlinien auf den Massenmarkt zu übertragen, scheiterten und es soll der Frage nachgegangen werden, welche Gestaltungsmerkmale Massentourismus aufweisen muss, um nachhaltiger sein zu können und wie man entsprechende Angebote konzipieren kann.

Weiterlesen

Vortrag Schutzgebietsmanagement Dominikanische Republik

Stammtisch 24. Juni 2009: Vortrag Annegret Zimmermann: “Schutzgebietsmanagement durch nachhaltige touristische Entwicklung – Erfahrungen aus der Entwicklungszusammenarbeit in der Dominikanischen Republik”
Die Dominikanische Republik bietet mehr als nur Sonne, Traumstrände und Golfanlagen in All-Inclusive-Anlagen. Jedoch wissen das leider nur Wenige, denn nach wie vor vermarktet sich das Land fast ausschließlich auf dem weltweit “scheinbar” bewährten Sektor, dem Massentourismus. Zum diesmaligen Stammtisch sollen einige jener Bemühungen, Projekte und Entwicklungen jenseits der Tourismuszentren vorgestellt werden, die weg vom Klischee führen und die Dominikanische Republik in einem anderen, vielfältigen und reizvollen Licht erstrahlen lassen.

Annegret Zimmermann ist Mitglied bei GATE e.V.

Weiterlesen

Vortrag nachhaltiger Tourismus Thailand

Stammtisch 9. März 2010: Vortrag Peter Richards: “Thailand – Europa: Schritte in Richtung nachhaltige Wertschöpfungsketten im Tourismus”

CSR-MAP National Workshop Thailand Das CSR-MAP – Projekt (The Corporate Social Responsibility and Market Access Partnerships for Thai Sustainable Tourism Supply Chains Project) unterstützt nachhaltige Wertschöpfungsketten, die Partner in Europa und Thailand umfassen; durch Stärkung von Partnerschaften, Anhebung von Mindeststandards und Entwicklung innovativer, nachhaltiger Reiseprogramme für europäische Touristen.

Das Projekt bietet thailändischen Anbietern die Möglichkeit, die Nachfrage nach nachhaltigen Tourismusprodukten und Standards auf dem europäischen Markt besser zu verstehen und entsprechend nachhaltige Tourismusprodukte zu entwickeln und zu vermarkten.

Peter Richards arbeitet als CSR-MAP Project Manager für CBT-i / The Thailand Community Based Tourism Institute in Chiang Mai im Norden Thailands in den Bereichen Marketing und Entwicklung. Weitere Informationen zu CBT-I sind unter www.cbt-i.org abrufbar.

Weiterlesen