Ziele und Aktivitäten

Ausgehend von einer sozio-kulturellen Dimension des Nachhaltigkeitsbegriffes setzt sich GATE für einen sozialverträglichen Tourismus ein. Dieser kann erreicht werden, indem wir das Verstehen der “fremden” Kultur bei den Reisenden fördern.

Dabei liegt unserer Arbeit immer ein ganzheitliches Kulturverständnis zugrunde: Bei der Planung, Durchführung und Verbesserung von Tourismusprojekten sollten alle Bereiche der Kultur der Bereisten berücksichtigt werden. Die Beteiligung der betroffenen Bevölkerung in den Reiseländern und die Wahrung ihrer Interessen sehen wir daher als wichtige Erfolgsvoraussetzung.


Maßnahmen zur Verwirklichung unserer Ziele sind unter anderem:

  • die Planung, Durchführung und Dokumentation von Konferenzen, Fachveranstaltungen und Diskussionsrunden
  • die Vernetzung von Ethnologinnen und Ethnologen, Touristikern und sonstigen Interessierten
  • die Veranstaltung von Seminaren zum Thema nachhaltiger Tourismus
  • aktive Teilnahme an Bildungsangeboten wie z.B. dem Berliner Entwicklungspolitischen Bildungsprogramm (benbi)

Einen guten Überblick über unsere Aktivitäten findet sich unter “Dokumentation und Wissen”.

Weitere Hintergrundinformationen zur Entstehung und Entwicklung des Vereins liefert der Beitrag “10 Jahre GATE”.