GATE-Themenabend 20.11.2018: Die Radbahn unter der U1-Hochbahn

Liebe Tourismusinteressierte, liebe Freunde und Freundinnen der GATE-Themenabende,

 

Wir laden Sie und euch ganz herzlich zu unserem vorletzten Themenabend für 2018 ein. Es ist uns eine sehr große Freude für diese Veranstaltung Matthias Heskamp von paper planes e.V. zur Radbahn Berlin ankündigen zu dürfen. Er wird uns in dieses zukunftsweisende Projekt einführen, uns von dessen Bedeutung für Berlin und seine Radfahrer*innen, das Klima und nicht zuletzt den Tourismus berichten und mögliche Perspektiven aufzeigen. Wir freuen uns auf viele Gäste und eine inspirierende Diskussion.

 

Dienstag, den 20. November 2018 um 19:00

Die Radbahn unter der U1-Hochbahn – ein Spielfeld für zeitgemäße Mobilität, Innovation und Freizeitangebote.

PRO_RADBAHN_Renderings_Oberbaum_2

Die Radbahn verläuft mitten durch eine wachsende Metropole, die sich in ständigem Umbruch befindet. So ist es logisch, dass sich etliche stadträumliche Qualitäten links und rechts der Strecke finden lassen: Orte des täglichen Chaos und Orte der Ruhe und Entschleunigung, Orte der räumlichen Enge und solche, die großzügig angelegt sind, Orte aus Beton oder idyllische Stadtnatur.

Mit dem Radbahn-Konzept nehmen wir diese Qualitäten auf und übertragen sie auf die Zukunft. In sieben Abschnitten zeigen und formulieren wir, was wir für unsere Stadt und ihre Bewohner*innen als wünschenswert erachten.

Es ist eine Vision, von der wir glauben, dass sie mithelfen kann, eine positive Entwicklung von Stadträumen und Mobilität zu fördern und es vermag, ein Zeichen zu setzen.

Matthias Heskamp, Architekt; paper planes e.V. / Team Radbahn Berlin; www.paper-planes.net und www.radbahn.berlin.

 

Wann:  19:00

Wo (Achtung, anderer Ort!):     Kreuzberger Weltlaterne (www.kreuzberger-weltlaterne.com)

Kohlfurter Straße 37, 10999 Berlin [Kottbusser Tor (U1 und U8)]

 

Um Weiterleitung an Interessierte sowie Anmeldung bei zimmermann@gate-tourismus.dewird ausdrücklich gebeten. Wie immer freuen wir uns Sie und euch.

 

Bis dahin herzliche Grüße,
Annegret Zimmermann und das gesamte GATE-Team