Veranstaltungsreihe rund um die Themen: Rassismus, Diskriminierung und Neokolonialismus im Tourismus

In unseren Themenabenden haben wir uns bereits mit den verschiedensten Themen des nachhaltigen Tourismus beschäftigt. Dem Themenbereich Rassismus, Diskriminierung und Kolonialgeschichte im Zusammenhang mit Reisen wird generell und auch hier bei GATE e.V. bisher zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Dieses sehr wichtige und sensible Thema sollte im Kontext der sozialen Nachhaltigkeit und eines nachhaltigen Tourismus jedoch mitgedacht werden. Deshalb organisieren wir hierzu in Zusammenarbeit mit Tourism Watch eine Veranstaltungsreihe:

Wir möchten mit Euch zu einer rassismuskritischen Reise aufbrechen und in fünf Veranstaltungen herausarbeiten, wie ein antirassistischer, privilegienbewusster Tourismus aussehen kann.

Uns erwarten spannende Vorträge von Redner:innen, die zu rassismuskritischem Tourismus forschen oder sich bereits praktisch für diesen einsetzen. Die Veranstaltungsreihe ist interessant für alle Tourismus-Akteure und -Praktizierende oder diese, die es werden wollen.


Die rassismuskritische Reise startet online am 6. September

Unter der Moderation von Henriette Seydel, welche zum Thema Erinnerungsarbeit im Tourismus an deutsch-tansanische Kolonialgeschichte promoviert, werden wir gemeinsam die Dynamik des globalen Tourismus und unsere eigenen Privilegien reflektieren … mehr erfahren.


Was erwartet Euch in den darauffolgenden Veranstaltungen?

In den weiteren Themenabenden tauchen wir tiefer in Theorie und Praxis eines „postkolonialen Tourismus“ ein: Wir gehen dem Zusammenhang von Tourismus und Kolonialismus – sowohl gestern als auch heute – auf den Grund und prüfen … mehr erfahren.