Vortrag Sozialer Raum im Tourismus

Stammtisch 13. März 2007: Vortrag Ute Weber: “Sozialer Raum im Tourismus”
Foto vom Stammtisch am 13. März 2007 Am 13. März (auf Grund der ITB erst am zweiten Dienstag im Monat) fand der zweite Stammtisch von GATE statt. Es handelte sich diesmal um das Thema “Sozialer Raum im Tourismus”, an welches uns Ute Weber an Hand ihrer Forschung in einer vietnamesischen Tauchschule heran geführt hat.
Touristische Reisen beinhalten das Aufeinandertreffen von Mitgliedern unterschiedlicher Gesellschaften und Kulturen an einem Ort. Aus der Interaktion dieser Menschen entsteht ein sozialer Raum, der sich stark von dem der lokalen Bevölkerung unterscheidet. Häufig handelt es sich bei diesen Interaktionen um rein kommerzielle Begegnungen, ohne dass ein persönlicher Austausch stattfindet. Anhand der Forschungserlebnisse in einer touristisch geprägten Stadt im Süden Vietnams berichtete Ute Weber von einem sozialen Raum, in dem sich Touristen und Einheimische auf Augenhöhe begegnen.
Im diesmal kleineren Rahmen wurde über das Thema diskutiert und Ideen ausgetauscht. Wie erleben Touristen den Kontakt zu Einheimischen und welches sind die Ziele der Einheimischen, mit Reisenden in Kontakt zu treten? Wird der soziale Raum im Tourismus speziell für Touristen konstruiert oder ist er letztlich auf der ganzen Welt ähnlich und wird lediglich mit etwas “Lokalkolorit” verziert? Fragen wie diesen gingen wir auf dem zweiten Stammtisch von GATE nach.
Sechs Interessenten von GATE und dem Institut für Ethnologie in Berlin waren anwesend. Der Stammtisch im März bot daher eine schöne Möglichkeit zur ethnologischen Diskussion.

Einen Überblick über die Tourismus-Entwicklung Vietnams gibt folgender Text:
Waibel, Michael (2004): ‘Vietnam – A Tourism Tiger?’ Ausgewählte Aspekte der jüngeren touristischen Entwicklung Vietnams
Linkwww.michael-waibel.de/ZELTFORUM2-Waibel.pdf