Vortrag Reisen in Diktaturen

Stammtisch 1. Juli 2008: Vortrag Silke Krause: “Reisen in Diktaturen – eine Grundsatzdiskussion”
Im Sport wird einmal mehr aus aktuellem Anlass diskutiert, ob der Boykott der Olympischen Spiele eine angemessene Möglichkeit für ein politisches Statement darstellt oder nicht. Auch für den Tourismus stellt sich stets – und sehr kontrovers – die Frage der “political correctness” in Bezug auf Reisen in Diktaturen und Polizeistaaten, die zumindest nach europäischem Maßstab zweifelhaft sind bezüglich der Durchsetzung der Menschenrechte. Diese sind im Grunde sehr beliebt, bietet ein Polizeistaat für Touristen doch meist auch ein gutes Maß an Sicherheit, und das häufig verbunden mit niedrigen Preisen.
Anstelle eines Vortrages soll bei diesem Stammtisch grundsätzlich diskutiert werden, was Diktaturen für Touristen interessant macht und inwieweit der Tourismus als Wirtschaftsfaktor dazu beitragen kann oder sollte, Einfluss auf die politischen Verhältnisse eines Gastlandes zu nehmen.

Silke Krause ist Mitglied bei GATE e.V.